Classic Brass - Das Blog



 
Seite 1 von 65
nächste Seite >>

Herford – Ristorante La Mamma

Heute steuern wir nicht den Konzertort an, sondern unser persönliches "Ristorante La Mamma" in Herford – die Wohnung der Mutter unseres Hornisten Gabor. Dort angekommen, werden wir von ihr mit lauter Köstlichkeiten bewirtet. Gut gesättigt fahren wir anschließend zum heutigen Auftrittsort. Das Gastspiel findet im Rahmen des Festivals "CANTart" statt – in der Stiftskirche St. Marien in Herford, einer hochgotischen Hallenkirche mit fast quadratischem Grundriss. Der Innenraum wirkt mit den schlanken aufsteigenden Pfeilern ungemein licht. Akustisch erleben wir ihn zudem als einen Traum- Raum. Hier klingen unsere Töne angenehm lange nach, gleiten wie weiche Seidenbänder um Ohren und Herzen – schmeicheln, streicheln und erfreuen die empfänglichen Seelen. Unser "FESTIVAL der Töne" wird zum "FESTIVAL der Sinne" – ein Ohrenschmaus im altehrwürdigen Gemäuer. Die Gäste sind entrückt und danken uns zum Schluss stehend mit langanhaltendem Applaus.


(25.09.2016)


Zichtau – auf dem Gut ist alles gut

Heute war eigentlich ein Open-Air-Konzert im Rahmen des 21. Altmärkischen Musikfestes auf Gut Zichtau geplant. Da die Temperaturen aber bereits zu kühl sind, findet das Gastspiel in der Orangerie – einem schönen, hellen und langgestreckten Gebäude – statt. Wir sind gegen 15 Uhr auf dem Gelände mit seiner großflächigen Parkanlage und erfreuen uns an dem schönen Ambiente. Hier lässt sich’s gut verweilen – Vorfreude auf das Konzert kommt auf. Um 17 Uhr ist der Saal der Orangerie bis auf den letzten Platz gefüllt und wir ziehen spielend durch den Mittelgang ein. Die kleine Bühne wird für zwei Stunden unsere Heimat. Von dort erklingen unsere schmetternden, weichen, leisen und lauten Töne – zur großen Freude der zahlreichen Gäste. Das Gastspiel klingt traditionell kulinarisch bei unserer lieben Freundin Gisela Pfeil aus – es gibt Rinderrouladen, Klöße und Rotkohl. Ein rundum gelungener Tag!


(24.09.2016)


Siegen – ausgelagert und trotzdem herzlich willkommen

Eigentlich sollte das heutige Konzert in der Stadtmission im Bethausweg 2 in Siegen-Hammerhütte stattfinden. Weil aber Umbaumaßnahmen an diesem Gebäude durchgeführt werden, wurde unser Gastspiel kurzfristig in die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Siegen-Weststraße verlegt. Dort werden wir am späten Nachmittag herzlich aufgenommen und können uns in dem modernen Gemeindezentrum optimal auf unseren Auftritt vorbereiten. Helga Pieck, Stadtmissionar und Prediger Oliver Post und seine liebe Frau versorgen uns zudem mit einer leckeren Brotzeit (incl. Kürbissuppe), sodass wir uns gestärkt ins abendliche Abenteuer stürzen. Beim Tuba-Solo kommt Roland nach unseren Einleitungstakten von draußen rein („Horch, was kommt von draußen rein“) und überrascht so das Publikum mit seinem virtuosen Solo-Part. Die Zuhörerschaft ist hellauf begeistert und spendet reichlich Beifall. Wir können trotz langer und stressiger Freitags-Anfahrt (ca. 550 km) überzeugen und ziehen recht zufrieden von dannen.


(23.09.2016)


München – warm und kuschelig

Classic Brass gastiert heute zum siebenten Mal im Schloss Fürstenried in München. Aufgrund der herbstlichen Wetterlage (für das heutige Regenwetter eher schmeichelhaft formuliert) findet unser Konzert mit dem Erfolgsprogramm „Festival der Töne“ nicht wie angekündigt Open-Air im Schlossgarten, sondern im weißen Saal des berühmten Gebäudes statt. Durch den großen Andrang haben wir Mühe allen Konzertbesuchern einen Sitzplatz zur Verfügung zu stellen. Mit etwas Verspätung beginnt das Konzert im bis auf den letzten Quadratzentimeter vollgepferchten Saal. Schon nach dem ersten Stück stellen wir fest, dass das Musizieren heute ohne Jackett angenehmer wäre, und so bitten wir das Publikum um Verständnis, dass wir diese ausziehen, um einer unnötigen Überhitzung entgegenzuwirken. Dadurch können wir in jedem Stück brillieren: Wir 5 Solisten spielen uns in Rage – das Publikum ist beeindruckt über die künstlerischen Fähigkeiten jedes einzelnen Musikers – viel Applaus – zwei Zugaben – alle sind überglücklich – trotz Regens.


(18.09.2016)


Waffenrod – Pfarrer, Poet, Mensch

Classic Brass ist heute in der Evangelischen Christuskirche in Waffenrod zu Gast. Die kleine Kirche von 1927 im neoromanischen Stil liegt in ländlicher Lage am Südhang des Thüringer Waldes inmitten traumhafter Natur. Das Glockengeläut vor Beginn unseres Konzertes scheint diese Idylle perfekt zu machen. Während wir uns bei bestem Wetter draußen einspielen, füllt sich die Kirche mit musikinteressierten Ortsansässigen und einigen guten Bekannten und Fans, die durchaus eine längere Anfahrt zu dem heutigen Classic Brass-Konzert auf sich genommen haben. Wir begrüßen die Gäste quasi persönlich, da alle auf der kleinen Bergstraße zur Kirche hinauf an uns vorbeikommen müssen. Unmittelbar nach Sonnenuntergang beginnt unser „Festival der Töne“. Wir musizieren fokussiert und geben jedem Musikstück den Raum, seine ureigene Wirkung zu entfalten. Wie uns das gelungen ist, fasst Pfarrer Flade am Ende des Konzertes – wie wir finden – sehr poetisch zusammen:


(16.09.2016) ...mehr


Eckenhaid – voller Erfolg zum Saisonstart

Classic Brass gastiert heute Abend in der Friedenskirche in Eckenhaid. Zwar sind wir das erste Mal hier – trotzdem haben aber das Gefühl eines Heimspiels. Zum einen liegt das am Wiedersehen mit begeisterten Konzertbesuchern, die uns zu unserem Sylvester-Konzert 2015 in Lauf an der Pegnitz erlebt haben und zum anderen daran, dass Zoltan Nagy (unser 1. Trompeter) hier am Ort Posaunenchorleiter und Trompetenlehrer ist. Entsprechend fachkundig und interessiert präsentiert sich das Publikum zu unserem Saisonstart. Es gipfelt darin, dass wir in einem Stück eine freiwillige Mitspielerin an der Trompete dazubekamen, die doch recht gut das ihr schon vorher bekannte Werk „Share my Yoke“ mitspielte. Unser Festival der Töne erklingt mit frischem Elan, man sieht und hört, dass erholte Musiker auf der Bühne stehen. Viel Applaus – 3 Zugaben!!! Voller Erfolg zum Saisonstart. Allesamt sehr gute Vorzeichen für die neue Saison 2016/17, für die wir uns viel vorgenommen haben. Das nächste Highlight wird die Einspielung unserer neuen CD „Groovy Classics“ sein. Sie wird spätestens Ende November erhältlich sein. Wer möchte, kann sich sein Exemplar unter juergen.groeblehner@classicbrass.de jetzt schon vorbestellen und bekommt die CD dann zugesendet (18,- € zzgl. Versand).


(15.09.2016)


Bevern – Rekordbesuch zum Saisonabschluss

Das Weser-renaissance-Schloss bietet heute bei absolut perfektem Wetter ein geniales Ambiente für unser Saisonabschluss-konzert. Dieses architektonische Glanzstück mit seinen schmuckreichen Fassaden im Innenhof, welche den Zeitgeist der Renaissance zum Ausdruck bringen, ist also die bewährte Kulisse für das sechste Gastspiel von Classic Brass seit 2011 in Bevern. 314 Konzert-besucher erleben eine tolle Atmosphäre im restlos gefüllten Schlossinnenhof mit unserem Programm „FESTIVAL der Töne“. Auch mit unserer Solistenparade begeistern wir das Publikum sowie die Mitglieder des Freundeskreises Schloss Bevern e.V., die diese Konzertreihe immer wieder aufs Neue mit Leben füllen. Für sie und für uns ist dieser Rekordbesuch der letzten fünf Jahre eine Bestätigung für die erfolgreiche Arbeit. Auch im kommenden Jahr wollen wir unseren Saisonabschluss in Bevern zelebrieren – am Sonntag, 23.07.2017 um 17 Uhr – hoffentlich wieder bei schönem Wetter – aber ganz sicher vor einem begeisterungsfähigen Publikum!


(24.07.2016)


Hochstadt – längst kein Geheimtipp mehr

Classic Brass gastiert bereits zum fünften Mal in der Konzertreihe der Hochstädter Kirchenkonzerte, die eine lange Tradition von 33 Jahren haben. Dem Förderkreis – besonders Karlheinz & Beate Grebhardt – ist es zu verdanken, dass diese so lebendig weitergeführt wird und auch heute noch neben den langjährigen Abonnenten viele neue Besucher in die Kirche locken. Durch die Nähe zu Frankfurt kommen auch einige Schüler von Roland, unserem Tubisten, zum Konzert und sind offensichtlich begeistert. Hier ein Zitat einer SMS nach dem Konzert: "Danke für das wunderbare Konzert! Es hat mich tief beeindruckt, Sie live und in Farbe zu erleben. Wie virtuos Sie und die anderen ihre Instrumente spielen! Und wie lebendig! Ich bin berührt und wertschätze ganz und gar, dass Sie mein Lehrer sind. Ich verneige mich vor Ihrer Kunst!" 


(21.07.2016) ...mehr


Meiningen – im Reger-Jubiläumsjahr

Classic Brass gastiert erstmals in der Evangelischen Stadtkirche in Meiningen – gemeinsam mit dem weltberühmten Orgelvirtuosen Matthias Eisenberg im Rahmen der Konzerte des Meininger Orgelsommers mit dem klangprächtigen Konzertprogramm „Glanz und Gloria“. Diesen fantastischen Sommertag lassen viele Meininger sowie weitgereiste Touristen in der angenehm kühlen St.-Marien-Kirche bei unserem Konzert ausklingen. Als besonderen Programmpunkt spielt Matthias an der Regerorgel zum 100. Todestag von Max Reger die Fantasie und Fuge über B-A-C-H, op. 46. Classic Brass erweitert die Programmvielfalt u.a. mit dem "Bolero" von Ravel und mit dem "Largo al factotum" von Rossini mit Roland an der Tuba als Solist. Das Publikum ist begeistert und erklatscht sich als Zugabe den Ungarischer Tanz Nr. 5 von Johannes Brahms und eine Improvisation von Matthias Eisenberg über Schuberts "Ave Maria".


(20.07.2016)


Geroldsgrün – zu Besuch bei Freunden

Nach dem Blechbläserworkshop im März 2013 und dem erfolgreichen Konzert im Mai 2014 sind wir heute erneut in der Evangelisch-Lutherischen Jakobus-Kirche in Geroldsgrün im Westen des Landkreises Hof an der Grenze zum benachbarten Landkreis Kronach im Frankenwald zu Gast. Wir werden wieder sehr herzlich empfangen, und danken hiermit schon einmal dem Posaunenchor Vorort, allen voran Philipp Spindler und Alfred Drechsel für die hervorragenden Rahmenbedingungen. Mit unserem "FESTIVAL der Töne" begeistern wir die zahlreichen Zuhörer, die trotz kürzester Vorlaufzeit – das Konzert entstand erst heute vor zwei Wochen – aus allen Himmelsrichtungen in das schöne Gotteshaus geströmt sind. Alle Gäste beeindruckt vor allem unsere Solistenparade – Solostücke in der Reihenfolge Trompete, Posaune, Tuba und Horn. Nach dem nicht endend wollenden Schlussapplaus spielen wir noch zwei Zugaben und lassen den Abend auf der Terrasse des Gasthofs "Zum Goldenen Hirschen" ausklingen.

Artikel in der Frankenpost


(19.07.2016)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 nächste Seite >>
Seite 1 von 65


Startseite
Konzerte
Blog
Förderkreis
Musiker
Presse / Veranstalter
Gästebuch
CDs und Videos
Kontakt
Image Video
Royal Music - Imagevideo


Share |




RSS-Feed vom Blog


Classic Brass bei Facebook


RSS Verzeichnis