Classic Brass - Das Blog



 
Seite 1 von 62
nächste Seite >>

Herrenberg – Classic Brass spielt für Kinder in Rumänien

Am heutigen Abend sind viele Konzertbesucher der Einladung des Angels e.V. Herrenberg zu einem Benefizkonzert gefolgt. Der Verein engagiert sich für bedürftige Kinder in Rumänien. Für uns als Musiker und für das Publikum bietet sich heute die Möglichkeit, Wohltätigkeit, Spielfreude und Musikgenuss miteinander zu verbinden. Leider musste Matthias Eisenberg dieses Konzert kurzfristig absagen. Die Veranstalterin Angelika Knappe und wir wollten das Konzert dennoch durchführen, und so haben wir über Nacht das Programm entsprechend geändert. Das Publikum wird gleich zu Beginn mit unserem festlichen Einzug von unserem Blechbläserklang in den Bann gezogen. Mit einem großen Bogen von der Renaissance bis hin zur Moderne können wir das Publikum, das mit höchsten Erwartungen hierhergekommen ist, gänzlich überzeugen. Dennoch hoffen wir schon in naher Zukunft mit Matthias Eisenberg hier erneut gastieren zu können.


(24.01.2016)


Botenheim – Zauberei im Zabergäu

Zum ersten Mal gastieren wir heute in der Evangelisch-methodistischen Kirche in Botenheim, einem Ortsteil von Brackenheim im Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg. Die Kirche befindet sich mitten im Wohngebiet zwischen Einfamilien-häusern. Wir sind heute schon ein wenig eher da, um zu proben und um unserem immer gut gelaunten Hornisten Gabor Dalecker einmal mehr die Möglichkeit zu geben die Proben-atmosphäre aufzu-lockern. Am Nachmittag erledigen wir noch ein paar Besorgungen für das abendliche Pausen-buffet und gönnen uns eine Ruhepause im Hotel Adler, welches eine durchaus empfehlenswerte Gastronomie besitzt (am nächsten Tag sehen wir hier sogar Finanzminister Wolfgang Schäuble). Das Publikum kommt quasi auf den letzten Drücker – so ist es wohl, wenn man in unmittelbarer Nähe zur Kirche wohnt – und füllt fast alle...


(23.01.2016) ...mehr


Heinsheim – hoch oben richtiges Winterwetter

Warme Kirchenbänke warten heute Abend auf unser Publikum, in dem wir viele bekannte Gesichter entdecken. Kein Wunder, denn Classic Brass gastiert nun schon zum achten Mal in der Bergkirche in Heinsheim bei Bad Rappenau. Dieses Mal werden wir sehr freundlich von Karlheinz Grauf – dem Posaunenchorleiter vor Ort – empfangen. Pfarrerin Judith Tornow – unsere bisherige Gastgeberin – ist voriges Jahr nach Ettenheim (zwischen Lahr und Freiburg) gezogen, um fortan im Schuldienst zu arbeiten. Im benachbarten Pfarrhaus wurde von Ehepaar Grauf – an Stelle der bisherigen Gastgeberin – der Kamin im Erdgeschoss kräftig eingeheizt und die köstliche Bewirtung ließ uns die kalte und unangenehme Witterung draußen ganz schnell vergessen. Mit guter Laune zelebrieren wir unser »FESTIVAL der Töne«, sodass allen Besuchern bei diesem kalten Wetter warm ums Herz wird.


(22.01.2016)


Zoltán Nagy – Unser neuer 1. Trompeter

„Nichts ist beständiger als der Wandel!“ Diese Weisheit, mal dem Griechen Heraklit (ca. 500 J. v. Chr.), mal dem Engländer Charles Darwin (*1809 - 1882) zugeschrieben, passt mit Sicherheit auch auf unser Ensemble Classic Brass. Seit der Gründung im Herbst 2009 gab es schon so manchen Wechsel an allen Positionen – mit Ausnahme der Position der 2. Trompete. Nun hat Péter Millich Classic Brass zum 31.12.2015 verlassen, um mehr Zeit für Orchester-Probespiele zu haben. Für ihn spielt seit 08.01.2016 Zoltán Nagy an dieser wichtigen Position. 1988 in Eger/Ungarn geboren, hat er bereits mit 7 Jahren mit dem Trompete blasen begonnen. Nachdem er bereits mit 11 Jahren den I. Preis beim Ungarischen Trompeten-wettbewerb für Musikschulen gewinnen konnte, stand für ihn der Berufswunsch fest: Er wollte...


(12.01.2016) ...mehr


Bad Klosterlausnitz – Alle vom Fach

Am Tag nach Jürgens Geburtstagskonzert in München mit anschließender Feier, fahren wir gemeinsam in die Klinik – Gott sei Dank nicht als Patienten! Unser Ziel ist heute die Fachklinik Klosterwald in Bad Klosterlausnitz. Das Fachpersonal vor Ort empfängt uns außerordentlich freundlich, ebenso der Geschäftsführer der Klinik Christoph Lasch und auch der Konzertsaal ist schon vorbereitet. Unser Aufbau geht schnell von der Hand – so können wir vor dem Konzert noch ein wenig entspannen. Die Konzertbesucher strömen erst kurz vor Beginn in den Saal, viele haben schon ihre Karten im Vorverkauf erworben. Wir freuen uns auf die zahlreichen "Wiederholungstäter". Das fachkundige Publikum erfreut sich an unserem neuen Programm "Festival der Töne". Die Zugabe – der "Ungarische Tanz Nr. 5" von Johannes Brahms – ist obligatorisch und wird durch unsere ungarischen "Fachkräfte" im Ensemble perfekt angeführt.


(10.01.2016)


München – Happy Birthday, Jürgen!

Auch in diesem Jahr lässt es sich der Manager von Classic Brass – Jürgen Gröblehner – nicht nehmen, an seinem Geburtstag ein Konzert zu spielen – wieder in der Münchner Friedenskirche in der Frauenlobstraße, seiner Heimat-gemeinde. Familie, Freunde und Bekannte sind unter dem Publikum und alle genießen die zarten Melodien genauso wie die satten Klänge aus unserem "Festival der Töne". Besonders begeistert beklatscht: der "Bolero" von Maurice Ravel. Traditionell gibt es ein Überraschungs- "Happy Birthday" und eine hochprozentige ungarische Spezialität als Geschenk. Das Publikum gratuliert mit Applaus zum Geburtstag und zum gelungenen Konzert. Wir bedanken uns mit zwei sehr unterschiedlichen Zugaben: dem "Ungarischen Tanz Nr. 5" von Johannes Brahms und dem "Abendsegen" von Engelbert Humperdinck. Danach ist zur Geburtstagsfeier im Untergeschoss geladen – entsprechende Getränke sind vorrätig, dazu jede Menge Pizzen, Jubel, Heiterkeit.


(09.01.2016)


Poppenlauer – Auftakt-Premiere-Debüt

Für unser Auftakt-konzert 2016 in der Evangelisch-Lutherischen Auferstehungskirche Poppenlauer haben wir uns viel vorgenommen: ein neues Konzert-programm und das Debüt unseres neuen Trompeters Zoltán Nagy! Die Kirche, in der wir schon zum sechsten Mal gastieren, ist trotz des Glatteises draußen, welches den ein oder anderen Konzert-besucher von der Anreise abhält, gut gefüllt. Das ist das Verdienst von Reiner Müller (Posaunenchorleiter vor Ort). Er hat auch dieses Mal alle Hebel in Bewegung gesetzt, sodass unser Konzert schon Tage vorher in aller Munde ist und entsprechend gut besucht ist. Die neue Pfarrerin Elfriede Schneider heißt die Konzertbesucher mit humorvollen und spritzigen Begrüßungsworten willkommen. So beginnen wir energiegeladen unser Gastspiel, natürlich mit dem berühmten Premierengefühl im Bauch. Im ersten Teil erklingen ausschließlich Meisterwerke. Schon zur Pause merken wir, dass...


(08.01.2016) ...mehr


Lauf a. d. Pegnitz - Das Traumfinale

Zwei Stunden vor dem Ende des alten Jahres spielen wir erstmals in der Evangelischen Johanniskirche in Lauf an der Pegnitz ein eigens für diesen Anlass zusammengestelltes Konzertprogramm unter dem Titel »Ein musikalisches Feuerwerk«. Die Kirche ist ausverkauft – die vielen erwartungsvollen Gäste wollen das Jahr im wahrsten Sinne des Wortes musikalisch »ausklingen« lassen. Wir präsentieren, was die Weltliteratur zu bieten hat, und natürlich darf an solch einem Tag die »Feuerwerksmusik« von Georg Friedrich Händel nicht fehlen. Die Begeisterung der Zuhörerschaft kennt keine Grenzen – frenetischer Beifall nach jedem Stück. Der denkwürdige Abend gipfelt im gemeinsam gesungenen und musizierten Choral »Nun danket alle Gott« – mit Kantor Markus Kumpf an der Orgel, uns Bläsern sowie hunderten inbrünstig singenden Gästen – als Dankgebet für ein behütetes und bewahrtes Jahr.


(31.12.2015)


Karlsruhe-Grötzingen – Zum Schluss Tournee-Rekord

Mit sage und schreibe 450 Konzertbesuchern stellen wir am letzten Tournee-Tag sogar noch den Tournee-Rekord auf. Schon vor zwei Jahren war die Evangelische Kirche in Karlsruhe-Grötzingen am 4. Adventssonntag rappelvoll. Auch heute strömen die Musikfreunde aus allen Himmelsrichtungen zur weithin sichtbaren Grötzinger Kirche. Schon beim Eröffnungsstück – dem Weihnachtsklassiker »Vom Himmel hoch, da komm' ich her« – leuchten die Augen der Zuhörenden. »Die Augen sind der Spiegel der Seele«, sagt ein Sprichwort. Deswegen können wir während unserer Konzerte in die Seelen der Zuhörer blicken. Auch in Grötzingen sehen wir pure Freude über das Gehörte. Das letzte Konzert krönt die ohnehin schon sehr erfolgreich verlaufene Tournee. Nun fahren wir wieder zu unseren Familien in Ungarn und Deutschland. Unseren vielen Freunden danken wir für die Unterstützung und Treue und wünschen allen ein gesegnetes und harmonisches Weihnachtsfest!


(20.12.2015)


Schlaitdorf – das halbe Dutzend

… machen wir heute voll, denn zum sechsten Mal gastieren wir in der schnuckeligen Evangelischen St. Wendelin Kirche in Schlaitdorf am Rande des Landkreises Esslingen in Baden-Württemberg. Gustav & Ilse Breitling sowie der Schlaitdorfer Posaunenchor haben dank ihres großartigen Engagements es wieder einmal geschafft, dass die Kirche bis auf den letzten Platz (plus zusätzliche Stühle!) besetzt ist. Auch beim sechsten Gastspiel überzeugen wir die Schwaben – dieses Mal mit unserem neuen weihnachtlichen Programm »Herbei, o ihr Gläubigen« – und ernten für unsere Vorträge frenetischen Beifall. Die Textbeiträge von Gustav & Ilse Breitling bereichern den Abend zusätzlich. Alle – ob Musiker oder Zuhörer – sind Beschenkte an diesem Vorabend zum 4. Advent und freuen sich schon auf das siebte Gastspiel von Classic Brass am 17.12.2016 in Schlaitdorf!


(19.12.2015)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 nächste Seite >>
Seite 1 von 62


Startseite
Konzerte
Blog
Förderkreis
Musiker
Presse / Veranstalter
Gästebuch
CDs und Videos
Kontakt
Image Video
Royal Music - Imagevideo


Share |




RSS-Feed vom Blog


Classic Brass bei Facebook


RSS Verzeichnis