Classic Brass - Das Blog



 
Seite 20 von 72
<< zurück nächste Seite >>

Weitefeld - Wäller Platt

Wenn man aus dem Süden Deutschlands kommt und vollkommen unvorbereitet Wäller Platt hört, braucht man einige Minuten, um den Dialekt einigermaßen zu verstehen. So geht es uns nach der Ankunft in Weitefeld im Landkreis Altenkirchen in Rheinland-Pfalz. Wir machen Station im Hohen Westerwald in der Evangelisch-methodistischen Kirche, werden von gastfreundlichen Menschen begrüßt und verstehen erst mal nur Bahnhof. Nachdem wir uns in diese »Fremdsprache« eingehört haben, klappt die Verständigung bestens. Der gemütliche Kirchensaal ist am Abend gut gefüllt mit musikbegeisterten Gästen. Das Publikum nutzt jede sich bietende Gelegenheit, um mit frenetischem Beifall sich lautstark zu Wort zu melden. Auf diese Weise gepuscht, spielen wir fünf Blechenthusiasten wie entfesselt. Mit Charme und ungarischen Temperament wird unser »Rendezvous de la Musique«-Programm zum heißen musikalischen »Date«.


(12.02.2015)


Rodewisch - Überaus fruchtbares Wirken

Im April 2013 gestalteten wir einen Workshop in Rodewisch im Vogtland für die Bläserinnen und Bläser der Region – anlässlich des 90-jährigen Jubiläums des ortsansässigen Posaunenchores. Nach knapp zwei Jahren kehren wir zurück an den Ort des Geschehens. Offensichtlich war unser Wirken überaus fruchtbar: Zum Konzert sitzen annähernd doppelt so viele Zuhörer in den weißen Bänken der 1736 geweihten Evangelisch-Lutherischen St.-Petri-Kirche im Vergleich zum ersten Gastspiel. Das sind Zuwachsraten, die uns ermutigen, den eingeschlagenen Weg weiter konsequent fortzusetzen. Wieder sind wir von der außergewöhnlich guten Akustik angetan, die dazu beiträgt, dass der gesamte Konzertabend das Prädikat »herausragend« verdient. Die echt ungarische Gulaschsuppe bei unseren Freunden Annett & Andreas Müller ist dann schließlich die Krönung eines wunderbaren ersten Tourneetages.


(11.02.2015)


Bösingen - Versprechen eingelöst

Als wir vor fast genau auf den Tag zwei Jahren hier in der Evangelischen Kirche in Pfalzgrafenweiler-Bösingen im Nordschwarzwald anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des ortsansässigen Posaunenchores gespielt haben, gaben wir uns gegenseitig das Versprechen, dass es zu einem Folgeauftritt kommen wird. Heute ist es soweit – wir sind wieder zur Stelle. Und wie vor zwei Jahren ist es wieder ein sonnig-kalter Wintersonntag. Der Bösinger Posaunenchor hat alles bestens organisiert. Man geht uns zur Hand, unterstützt uns beim Auf- und Abbau und bietet in der Pause ein »Ständerling« an. So wird im schwäbischen Raum Deutschlands ein gemütliches Beisammensein, bei dem Kleinigkeiten zum Essen und Trinken gereicht werden, bezeichnet. Wir reichen davor und danach musikalische Häppchen in allen nur erdenklichen Variationen, sodass es ein Abend voller Genuss für Leib und Seele wird.

Artikel im Schwarzwälder Bote


(08.02.2015)


Pfullingen - Erfüllung durch Musik

Als wir das letzte Mal in der Evangelisch-methodistischen Friedenskirche in Pfullingen waren, musste uns Pastor Christoph Klaiber nach dem Konzert Starthilfe geben, da der Tourbus nicht mehr ansprang. Auch heute herrschen wieder Kälte und Frost, aber dieses Mal klappt sowohl die An- als auch die Abreise pannenfrei. Die Friedenskirche in Pfullingen ist uns schon durch die drei vorangegangenen Auftritte zu einem Fleckchen Heimat geworden. Viele Gäste erkennen wir wieder. Das verhilft dem Abend zu einer familiären Atmosphäre. Unser neues Konzertprogramm kommt gut an – das können wir den Gesichtern der Zuhörenden ansehen. Besonders gefeiert wird die virtuos angelegte »Toccata« von Giovanni Battista Martini, das letzte Stück vor der Pause. Doch auch der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach, und so treten die Konzertbesucher nach zwei musikalischen Stunden erfüllt den Heimweg an.


(07.02.2015)


Albstadt-Tailfingen - Auf der schwäbischen Alb

Erstmals gastieren wir in der Evangelisch-methodistischen Johanneskirche in Albstadt-Tailfingen. Nachdem ein Veranstalter wegen Terminüberschnei-dungen kurzfristig absagen musste, sind die Tailfinger dankenswerterweise eingesprungen. Trotz der Kurzfristigkeit ist die Johanneskirche am Abend gut gefüllt, was dem tollen Engagement des methodistischen Posaunenchores zu verdanken ist. Vor allem freuen wir uns über die vielen Kinder, die unser Konzert mit großen Kulleraugen bestaunen. Die Begeisterung der »Albländerer« ist schier grenzenlos. Die vielen Posaunenchorbläser und -bläserinnen wissen unsere Leistung fachkundig zu schätzen. Jedes Musikstück wird vom dankbaren Publikum frenetisch beklatscht. In der Pause ist der Andrang am CD-Tisch groß. Das mag auch daran liegen, dass wir mit Classic Brass das erste Mal auf der schwäbischen Alb gastieren. Zum Schluss gibt’s Standing Ovations und die Bitte, wir mögen doch wieder einmal nach Tailfingen kommen.

Bericht im Schwarzwälder Bote


(06.02.2015)


Ellwangen - dem Himmel ein Stück näher

Die prunkvolle evangelische Stadtkirche in Ellwangen ist die fünfte und letzte Station unserer zweiten Januartournee. Im barocken Inneren sind das schöne Vorhallengitter und die Gewölbe-malereien bemerkenswert. Die kostbaren Fresken stammen von Christoph Thomas Scheffler aus Augsburg, einem Schüler des wohl namhaftesten Freskenmalers dieser Zeit, Cosmas Damian Asam. Die Bilder zeigen den Lebenslauf Marias. Nachdem 1802 durch königlichen Erlass die beiden Konfessionen gleichgestellt worden waren, wurde die Jesuitenkirche zur evangelischen Stadtkirche. Mit seiner atemberaubenden Akustik ist dieses bildschöne Gotteshaus der ideale Rahmen für ein Classic Brass/Matthias Eisenberg-Konzert. Die Rensch-Orgel von 1974 klingt unter den Händen und Füßen unseres genialen Gastes wie Himmelsmusik. Wir haben das Gefühl, als rücken die Zuhörer während seines Spiels dem Himmel ein Stück näher. Wir fünf Classic Brasser erzeugen strahlende Klänge vom Altarraum aus, die sich gleichsam Albatrossen mit mächtigen Schwingen erheben - zur Freude der über 300 Gäste. Als Matthias Eisenberg zum Schluss 20 Minuten über »Ein Männlein steht im Walde« improvisiert, ist die Begeisterung schier grenzenlos. Alle stehen wie auf Kommando auf und applaudieren minutenlang.

Presseartikel in Ipf- und Jagst-Zeitung und Schwäbische Post


(25.01.2015)


A 61 - Glück im Unglück

Dabei waren wir so gut unterwegs. 33 km vor Bad Kreuznach leuchtet plötzlich die Kontrolllampe »Batterie« auf, später gleich mehrere Kontrollleuchten, dann geht plötzlich bei starkem Schneefall der Scheibenwischer nicht mehr. Roland fährt rechts ran auf die Standspur. Er bringt den Tourbus instinktiv direkt unter einer Brücke zum Stehen. Er schaltet alles aus, versucht nochmals zu starten – nichts geht mehr. Jürgen ruft den ADAC an. 35 Minuten später trifft ein großer Abschleppwagen ein. Er bockt den Bus auf und fährt uns zur Mercedes-Werkstatt Schad in der Mainzer Straße in Bad Kreuznach-Planig. Wir kommen 5 vor 4 dort an. 16 Uhr macht die Werkstatt samstags normalerweise Feierabend. Drei Mitarbeiter hängen noch eine Stunde dran und bauen eine neue Lichtmaschine ein. Gerettet! Danke, liebes Mercedes-Team!


(24.01.2015)


Bad Kreuznach - Ende gut, alles gut

Nach der Panne auf der Autobahn, bangen Stunden und einem Blitzaufbau, marschieren wir hoch motiviert in die voll besetzte Matthäuskirche in Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz, schließlich wollen wir dem Tag doch noch eine positive Wendung geben. Die Gäste, die sich am heutigen Samstag trotz Schneegestöber auf den Weg in dieses moderne Gotteshaus gemacht haben, verdienen es wahrlich, dass wir beim Auftaktkonzert des Jubiläumsjahres »40 Jahre CVJM Matthäus« unser Bestes geben. Das gelingt überraschenderweise vorzüglich – vielleicht gerade wegen der vielen Aufregung zuvor. Es wird ein denkwürdiges Konzert, bestimmt unter den Top 10, die Classic Brass in seiner über 5-jährigen Karriere gespielt hat. Matthias Eisenberg hat dabei mit seinem genialen Orgelspiel natürlich einen erheblichen Anteil am Erfolg. Zum Schluss gibt’s vom Publikum Standing Ovations als sichtbares Zeichen der Wertschätzung.

Presseartikel in der Allgemeinen Zeitung


(24.01.2015)


Steinbach-Hallenberg - Beim dritten Mal im Winter

1656 wurde die Stadtkirche in Steinbach-Hallenberg eingeweiht. Die jetzige Orgel wurde 1981 von der Firma Böhm aus Gotha unter Verwendung des alten Prospektes eingebaut. Der Innenraum mit dem Holz der Emporen sorgt für eine trockene Akustik, aber wiederum auch für eine heimelige Stimmung. Das erste Konzert haben wir im Frühling 2012 gespielt, das zweite im Herbst 2013 und nun das dritte im Winter. Beim vierten Mal sollten wir dann in einem Sommer gastieren. Schön, dass die Orgel hier über dem Altarraum positioniert ist – so blickt das Publikum zu allen Akteuren in eine Richtung. Der Konzertabend mit Classic Brass & Matthias Eisenberg in einer gut gefüllten Kirche entwickelt sich zu einem musikalischen Fest mit fröhlichen und dankbaren Festgästen. Dann sind aller guten Dinge eben doch nicht immer drei...


(23.01.2015)


Waldau - Man muss sich nur zu helfen wissen

Die Dorfkirche im thüringischen Waldau wurde bereits 1624 erbaut. Im Inneren findet der Besucher wertvolle gotische Fresken, die allerdings dringend einer Restaurierung bedürfen. Außerdem ist die Heizung nicht mehr voll einsatzfähig, sodass wir hier trotz aller Bemühungen der gastgebenden Kirchengemeinde in einer kalten Kirche spielen. Erstaunlich, wie gut das die Zuhörerschaft wegsteckt. Als dann gleich zu Beginn des Konzertes bei der ebenfalls reparaturbedürftigen Orgel ein Heuler auftritt, ist Improvisationstalent gefragt. Ein Päckchen Tempotaschentücher unter das defekte Fis im Pedal geschoben ist die simple wie geniale Lösung des Problems. Mit diesem Provisorium spielt Matthias Eisenberg den Rest des Konzertes ohne weitere Vorkommnisse. Das Publikum weiß unsere Einsatzbereitschaft bei eisigen Temperaturen zu schätzen und erklatscht sich eine einfühlsame Improvisation über »Der Mond ist aufgegangen«.


(22.01.2015)

<< zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 nächste Seite >>
Seite 20 von 72


Startseite
Konzerte
Blog
Förderkreis
Musiker
Presse / Veranstalter
Gästebuch
CDs und Videos
Kontakt
Image Video
Royal Music - Imagevideo


Share |




RSS-Feed vom Blog


Classic Brass bei Facebook


RSS Verzeichnis