Classic Brass - Das Blog



 
Seite 30 von 72
<< zurück nächste Seite >>

Liebertwolkwitz - Jubel-Trubel-Feierlichkeit

Ein 60-jähriges Jubiläum – das ist doch mal was. Der Posaunenchor Leipzig-Liebertwolkwitz lässt’s zu diesem Anlass an diesem Wochenende richtig krachen. Da wird schon mal ein Münchner Ensemble nach Liebertwolkwitz »gebeamt« – als »Vorband« zum eigentlichen Höhepunkt, dem morgigen Jubiläums-Festgottesdienst mit den jung gebliebenen Sechzigern. Wir freuen uns über die fröhliche Geburtstags-gesellschaft und werden von der guten Stimmung getragen. Hier müssen wir nicht erst das Eis brechen – hier sind wir vom ersten Ton an mitten drin in den Herzen der Menschen. Vor allem die vielen Bläserinnen und Bläser aus den Posaunenchören können das Gehörte einschätzen und bringen uns ihre Begeisterung entgegen. Schade, dass wir nach dem Konzert gleich nach München fahren müssen – gern hätten wir noch mit den sympathischen Jubilaren gefeiert.

http://posaunenchor-liebertwolkwitz.de/das-war-ein-jubilaeum.html


(10.05.2014)


Nürnberg-Kraftshof - Szabis neue Posaune

Die St. Georgskirche in Nürnberg-Kraftshof wurde bereits im Jahr 1315 erbaut und dem Schutzheiligen St. Georg geweiht. Die beeindruckende mittelalterliche Wehranlage mit dem schönen Gotteshaus im Burginneren wurde in ihrer langen Geschichte oft in Mitleidenschaft gezogen, aber immer wieder liebevoll instandgesetzt. In diesen historischen Gemäuern können wir am heutigen Mai-Abend unser anspruchsvolles Solistenprogramm zum besten geben. Szabi lässt erstmals seine neue Posaune von Antoine Courtois erschallen. Sein Ton ist prächtig und mächtig, aber auch dramatisch. Grandios, wie er mit seiner neuen Liebe das »The Way We Were« von Marvin Hamlisch interpretiert. Langanhaltender Beifall des Publikums für ihn und seine Mitstreiter nach einem tollen Abend.


(09.05.2014)


Gundersheim - sonnendurchfluteter Kirchenraum

Bei unserem letzten Gastspiel hier in Gundersheim im Dezember 2012 haben sich viele Leute nicht auf die Straße getraut. Ein paar Schneeflocken – für diese Region eine Art Naturkatastrophe – haben doch tatsächlich den Weg zur Kirche verbaut. Heute, bei unserem vierten Gundersheimer Konzert, ist der Weg dagegen frei. Sonne & Frühling pur – Musikliebhaberherz, was willst Du mehr. Und wie gut können die Leute hier singen: Beim abschließenden Kanon "Dona nobis pacem" bekommen wir eine Gänsehaut – so fein klingt das. Der Grund ist schnell gefunden. "Wein, Weib und Gesang." (Schließlich sind wir in einer Weinanbauregion…) Roswitha & Hilmar Groh sind immer wieder liebenswerte Gastgeber. Ein herzliches "Vergelt’s Gott!"

Bericht in der Allgemeinen Zeitung


(04.05.2014)


Rutesheim - methodistische Tradition

Unser Ensemblechef und -gründer Jürgen Gröblehner kennt Pastor Armin Besserer und dessen Familie seit fast 20 Jahren. Aus dieser langjährigen Freundschaft resultieren zahlreiche Gastspiele – ob früher in Pfullingen oder in den letzten Jahren in Rutesheim. Die Evangelisch-methodistische Markuskirche ist am heutigen Samstag wieder einmal gut besucht. Durch einen bedauerlichen Druckfehler im letzten Rundbrief hinsichtlich der Anfangszeit trudeln einige Besucher noch im Laufe der ersten Hälfte ein. Diese werden von uns in der Pause mit einer Gratis-CD entschädigt. Die Stimmung während unserer Solistenparade ist prächtig – Standing Ovations zum Schluss sind der sichtbare Dank. Die post-konzertante gemütliche Runde im Pastoren-Wohnzimmer knüpft an eine langjährige Tradition an und rundet ein gelungenes Gastspiel wundervoll ab.


(03.05.2014)


Chemnitz - auf dem Sonnenberg

Mit ihrem 84 Meter hohen doppelhelmigen Turm ist die St. Markuskirche in Chemnitz auch heute noch ein imposantes Wahrzeichen der Stadt. Dort spielen wir am heutigen letzten Sonntag im April unser drittes Konzert. Der Nachhall in diesem beeindruckenden Kircheninnenraum beträgt ca. 5 Sekunden – eine Herausforderung für uns Musiker, aber auch für die Zuhörer. Die "Gruppe 3" / Kultur in der Markuskirche (eine Gruppe von ehrenamtlichen Mitarbeitern) hat es sich zur Aufgabe gemacht, das im Jahr 2000 nach einer langjährigen umfassenden Sanierung wiedereröffnete Gotteshaus mit einem reichen kulturellen Leben zu erfüllen. Mit unserem virtuosen Konzertprogramm können wir heute einen Beitrag dazu leisten - zur Freude der Zuhörerschaft.


(27.04.2014)


Greifendorf - ergreifend anders

Zum zweiten Mal gastieren wir in der für ein Dorf ziemlich groß geratenen, Mitte des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil erbauten Kirche in Greifendorf. Durch derzeitige Baumaßnahmen gibt es im langgezogenen Kirchenschiff kein elektrisches Licht. Wie in längst vergangenen Zeiten hat die Kirchengemeinde daraus eine Tugend gemacht und alle Bankreihen mit Kerzenlicht ausgestattet. Daraus resultiert eine wunderbar warme Atmosphäre, von der alle Anwesenden – Musiker wie Zuhörer – ergriffen sind. Im Altarraum gibt es dann doch ein paar Glühlampen, die uns das Lesen der Noten ermöglichen. Die Klänge breiten sich im vom Kerzenlicht schwach erleuchteten Kirchenraum wohltuend aus, dringen in Ohren und bewegen Herzen. Die Zuhörerschaft ist von unserem vielseitigen Solistenprogramm sichtlich angetan und drückt am Schluss mit dem Mozart‘schen Kanon »Dona nobis pacem« die Bitte um Frieden aus. Das post-konzertante Abendessen im Schmiedelandhaus (gegenüber der Kirche) mit unserer lieben Freundin und treuen Unterstützerin Almut Bieber rundet das gelungene Gastspiel aufs Angenehmste ab.


(26.04.2014)


Bad Lauterberg - Idylle im Südharz

Sommerlich-warmes Wetter und ein begeisterungsfähiges Publikum erwartet uns im idyllischen Bad Lauterberg. Davor mussten wir aber erst einmal eine der schlimmsten Fahrten in unserer Karriere bewältigen. Wir benötigten sage und schreibe 9 Stunden von München bis in den Südharz (normal wären 5 Stunden). Der späte 20:00 Uhr-Beginn ist unsere Rettung – wir können nach einem Blitzaufbau allen Widrigkeiten zum Trotz pünktlich starten. Die strahlenden Gesichter der Zuhörenden bauen uns schnell wieder auf, und so können wir im Zusammenspiel mit Matthias Eisenberg an der Janke-Orgel ein mitreißendes Konzert zelebrieren. Der Dank: frenetischer Beifall im prunkvollen Kirchenraum.


(25.04.2014)


Leipzig - beim MDR-Fernsehen zu Gast

Am Donnerstag, 03.04.2014 war ich mit meinem Freund, Pastor Alfred Mignon, in der Sendung »Unter uns – Geschichten aus dem Leben« beim MDR-Fernsehen mit den Moderatoren Griseldis Wenner und Axel Bulthaupt zu Gast. Noch einmal hat uns ein Fernsehsender die Chance eingeräumt, als Talkgäste über die letzten bewegten Jahre und unsere außergewöhnliche Freundschaft ausführlich erzählen zu können. Teams filmten im Vorfeld sogar in Neuried (bei München) und Wuppertal. Diese Sendung wurde am Karfreitag, 18.04.2014 um 22:00 Uhr im MDR-Fernsehen ausgestrahlt. Wir sind in der ersten halben Stunde dran – schauen Sie doch unter nachfolgendem Link mal rein (Mediathek)!

Link zur Mediathek


(18.04.2014)


Rudolstadt - Abschluss im schönen Thüringen

Schade, dass die dreitägige Tournee heute mit unserem Gastspiel im schönen Thüringen schon zu Ende geht. Wieder können wir uns über einen sehr guten Konzertbesuch freuen. Dem Kantorenpaar Bettenhausen gebührt Dank für besonders engagierte Werbung und wohltuende Gastfreundschaft. Die 1906 erbaute neugotische Lutherkirche in Rudolstadt beherbergt eine romantische Orgel von Georg Friedrich Steinmeyer mit vielfältigen klanglichen Möglichkeiten, die Matthias Eisenberg grandios auszuschöpfen vermag. Wir können mit virtuosen Blechbläsereinlagen vom Altarraum zum Gelingen des Abends beitragen. Im Wechsel- und Zusammenspiel bläst es im Gotteshaus buchstäblich aus allen Rohren, zum Vergnügen und zur Erbauung der dankbaren Zuhörerschaft.


(06.04.2014) ...mehr


Melsungen - in der Fachwerkstadt

Bereits zum dritten Mal gastieren wir in der Stadtkirche im hessischen Melsungen, unweit von Kassel. Melsungen ist bekannt für seine vollständig erhaltene Fachwerk-Innenstadt. Westlich vom Marktplatz abgerückt steht die im gotischen Baustil errichtete evangelische Stadtkirche. Die Langhauspfeiler der kurzen dreijochigen Hallenkirche und die Gewölberippen sind rot gefasst, sodass der Kircheninnenraum eine warme Atmosphäre ausstrahlt. Mit vielen Menschen gefüllt, erleben wir in der Melsunger Stadtkirche eine inspirierende Stimmung. Wie gebannt lauschen die Gäste den Orgel- und Blechbläserklängen und applaudieren nach jeder Darbietung langanhaltend und sichtlich begeistert, zu guter Letzt mit Standing Ovations.


(05.04.2014) ...mehr

<< zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 nächste Seite >>
Seite 30 von 72


Startseite
Konzerte
Blog
Förderkreis
Musiker
Presse / Veranstalter
Gästebuch
CDs und Videos
Kontakt
Image Video
Royal Music - Imagevideo


Share |




RSS-Feed vom Blog


Classic Brass bei Facebook


RSS Verzeichnis