Classic Brass - Das Blog



 
Seite 33 von 71
<< zurück nächste Seite >>

Dresden - die Sorgen weggeblasen

Seit Wochen haben die Eltern von Jürgen Gröblehner rastlos für unser Gastspiel in der Annenkirche in Dresden geworben. Mit Erfolg, denn der Kartenvorverkauf ist großartig gelaufen. Wenige Stunden vor dem ersten Ton die Hiobsbotschaft: Jürgens Mutter muss nach einer Routineuntersuchung im Krankenhaus bleiben. Plötzlich ist das ganze Organisationsteam führungslos. Jürgen - ebenfalls mit guten Managementqualitäten ausgestattet - übernimmt kurzerhand die Leitung der Abendkasse. Mit schwerem Herzen geht er ins Konzert und bläst sich die Sorgen von der Seele. Niemand in dem im Jugendstil gestalteten Kirchenraum hat Jürgen an diesem Abend etwas angemerkt. Begeisterung und Standing Ovations.


(03.12.2013)


Poppenlauer - immer proppenvoller

Bereits zum vierten Mal gastieren wir heute in der Evangelisch-Lutherischen Auferstehungskirche in Poppenlauer, und das Gotteshaus wird von Mal zu Mal immer proppenvoller. Wenn man bedenkt, dass heute Montag ist (wo in Unterfranken normalerweise am Abend keiner das Haus verlässt), ist der Besuch nicht hoch genug einzuschätzen. Traurig müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass Pfarrer Dr. Wolfgang Weich in wenigen Wochen das kleine Poppenlauer verlässt, um in Schweinfurt eine neue Stelle anzutreten. Wir registrieren viel Wehmut bei allen Aktiven, denn der Gemeindehirte ist hier sehr beliebt. So avanciert unser Konzert gleichsam zu einem Abschiedskonzert. Für Classic Brass eröffnet dieser Weggang aber vielleicht eine neue Perspektive – zu Poppenlauer gesellt sich im zukünftigen Tourplan noch Schweinfurt hinzu.
(02.12.2013)



Waltershausen - unter den Top 10

Die Stadtkirche »Zur Gotteshilfe« im thüringischen Waltershausen kann man mit Fug und Recht unter die Top 10 der Kirchen in Deutschland zählen. Die 1719 bis 1723 erbaute Kirche gilt bis heute als bedeutendster protestantischer Zentralbau in Thüringen überhaupt. In Grundrissausbildung und Bauausführung gilt das Gotteshaus zudem als Vorläufer der 1726 bis 1738 von George Bähr in Dresden errichteten Frauenkirche. Am heutigen 1. Advent ist das Gotteshaus sehr gut besetzt und bietet damit einen festlichen Rahmen für unser »Kommet, ihr Hirten!«-Programm. Ein Besucher schrieb uns unmittelbar nach dem Konzert: »Seit heute Abend kann für mich Weihnachten kommen!« Musikerherz, was willst du mehr.


(01.12.2013)


Hilchenbach - Gebrüder-Busch-Kreis e.V.

Die heutige Kulturgemeinde der Stadt Hilchenbach und der Gemeinde Erndtebrück, wurde 1961 gegründet. Ihren Namen trägt sie zur Erinnerung an die fünf Söhne der berühmten Siegerländer Künstlerfamilie Busch. Bereits zum zweiten Mal gastieren wir auf Einladung dieses regen Kulturvereins im Kreis Siegen-Wittgenstein in Nordrhein-Westfalen, diesmal in der Katholischen Kirche St. Augustinus in Hilchenbach-Dahlbruch. Das Gotteshaus ist am Vorabend zum 1. Advent sehr gut besucht und es gelingt uns auch hier, die Gäste mit unserem liebevoll zusammengestellten Konzertprogramm auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit einzustimmen.

Rezension in der WAZ


(30.11.2013)


Ludwigsburg - »Ein Freund, ein guter Freund«

Im NACHTCAFé des SWR treffen sich unter diesem Motto heute Menschen bei Wieland Backes, die mit Freunden besonderes erlebt haben. Mit dazu gehören deshalb auch Alfred Mignon und Jürgen Gröblehner, bei denen die Freundschaft beim Geld nicht aufgehört hat. Desweiteren sind dabei: Isabel Varell und Birgit Schrowange, das Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr (die Erfinder des Allgäuer Kommissars Kluftinger), Petra Beil und Michael Jentzsch. Hier der LINK zur gepflegten SWR-Talkrunde, falls Sie da mal reinschauen möchten. (Quellennachweis: SWR Nachtcafé Ein Freund, ein guter Freund, 29.11.2013, Fotograf Tom Oettle)


(29.11.2013)


Planegg - wo immer wieder alles beginnt

In der Waldkirche in Planegg bei München haben wir 2010 unsere erste CD »Golden Classics« eingespielt – und hier beginnt auch unsere diesjährige Weihnachtstournee mit insgesamt 20 Konzerten, die uns in viele Regionen Deutschlands führen wird. Mittlerweile haben wir bereits vier vielbeachtete CD-Produktionen vorzuweisen und annähernd 400 Konzerte gespielt – kehren aber immer wieder gern in diese stimmungsvolle Kirche zurück. Unser »Kommet, ihr Hirten!«-Programm ist eine musikalische Einladung an die Zuhörer, sich erneut aufzumachen, um das Wunder der Weihnacht ganz neu für sich zu entdecken.


(29.11.2013)


Frauenwald - Schinkelkirche St. Nicolai

Frauenwald liegt auf einem Bergrücken zwischen Nahetal und Schleusetal in über 700 Metern Höhe im Thüringer Wald. Am heutigen Ewigkeitssonntag schließen wir unsere kleine Tournee mit Professor Matthias Eisenberg in diesem bereits leicht verschneiten Ort ab. Das vom berühmten Baumeister Karl Friedrich Schinkel 1831 konzipierte Gotteshaus konnte aus technischen Gründen nur notdürftig beheizt werden, sodass wir mit recht kühlen Temperaturen zurechtkommen müssen. Mit innerem Feuer gelingt uns das. Und wir können damit sogar die Herzen der Thüringer Zuhörerschaft erwärmen. Danach heißt es wehmütig Abschied nehmen, denn erst im Januar sehen wir Matthias Eisenberg wieder. Lieber Matthias, ein herzliches Dankeschön für die schöne gemeinsame Zeit mit den vielen erfolgreichen Konzerten in diesem Jahr!

Bericht in der Thüringer Allgemeinen


(24.11.2013)


Nürnberg - in der Mittelfrankenmetropole

Am Samstag vorm Ewigkeitssonntag findet traditionell ein Konzert in der St. Peterskirche in Nürnberg statt. Dieses Jahr hat man uns mit unserem »Soli Deo Gloria«-Programm für diesen Traditionstermin eingeladen, d.h. wir spielen auch heute wieder gemeinsam mit Professor Matthias Eisenberg, dem vielumjubelten Ausnahmekünstler an der Orgel. Die im neugotischen Stil 1897 – 1901 erbaute St. Peterskirche bietet einen würdigen Raum für unser grandioses Konzertprogramm. Die zahlreichen Gäste sind begeistert und kaufen in der Pause ausgesprochen viele CDs unserer neuesten Einspielung. In den Pausengesprächen dürfen wir zudem viele Komplimente entgegennehmen. Auch der zweite Konzertteil gelingt vortrefflich und animiert das Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen. Mit Inbrunst singen die Menschen zum Schluss zu unserem Spiel den Mozart-Kanon »Dona nobis pacem« und gehen erfüllt in die kalte Novembernacht.


(23.11.2013)


Oelsa - gleich vier Jubiläen

Heute spielen wir ein Festkonzert aus Anlass von gleich vier Jubiläen: 100 Jahre Kirchengemeinde – 85 Jahre Kirchenweihe – 85 Jahre Kirchenchor – 60 Jahre Posaunenchor in Oelsa, am Fuße des Osterzgebirges gelegen. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass Classic Brass für solche Anlässe ein ganz besonderes Konzertprogramm anbieten kann: »Soli Deo Gloria« mit dem grandiosen Star-Organisten Professor Matthias Eisenberg als Special-Guest. Mit diesem extravaganten musikalischen Blumenstrauß gratulieren wir den Jubilaren bei Anwesenheit sehr vieler Gäste auf das Allerherzlichste.


(22.11.2013)


Ellefeld - Alle Jahre wieder

… kommt Classic Brass nach Ellefeld. Schon im Herbst 2009 – auf der Comeback-Tour – gastierte Classic Brass das erste Mal in der Evangelisch-methodistischen Auferstehungskirche in Ellefeld im Vogtland. Seitdem haben wir jedes Jahr im November oder Dezember hier gespielt, sodass diese Kirche mit seinem treuen Publikum zu einem Stück Heimat für unser Ensemble geworden ist. Wieder war die Kirche – beim nun schon fünften Gastspiel in Folge – fast bis auf den letzten Platz mit nahezu 400 Menschen besetzt. Da spielt es sich natürlich besonders leicht, wenn man von der Welle der Begeisterung getragen wird.


(17.11.2013)

<< zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 nächste Seite >>
Seite 33 von 71


Startseite
Konzerte
Blog
Förderkreis
Musiker
Presse / Veranstalter
Gästebuch
CDs und Videos
Kontakt
Image Video
Royal Music - Imagevideo


Share |




RSS-Feed vom Blog


Classic Brass bei Facebook


RSS Verzeichnis