top of page

Fr., 03. Mai

|

St. Georgskirche

20099 Hamburg - BUNDESPOSAUNENTAG

"Jubiläumstour - 15 Jahre CLASSIC BRASS" - auch auf dem Deutschen Evangelischen Posaunentag Hamburg 2024 mit einem Festkonzert!

20099 Hamburg - BUNDESPOSAUNENTAG
20099 Hamburg - BUNDESPOSAUNENTAG

Zeit & Ort

03. Mai 2024, 20:30 – 22:00

St. Georgskirche, Kirchhof 3, 20099 Hamburg, Deutschland

Über die Veranstaltung

Konzert im Rahmen des Deutschen Evangelischen Posaunentages Hamburg 2024

Das Gebiet des heutigen St. Georg gehörte seit dem Mittelalter ursprünglich zum Pfarrbezirk der Hamburger Hauptkirche St. Jacobi. Erstmals 1220 ist die Existenz einer Kapelle des Siechenhauses vor der Stadt, des St.-Georgs-Hospitals überliefert. Damals machte Albrecht von Orlamünde dem schon seit einigen Jahrzehnten bestehenden Hospital eine Stiftung. Diese erste Kapelle bestand vermutlich aus Feldsteinen und wurde im 14. Jahrhundert durch einen Backsteinbau ersetzt. 1452 wurde die Kapelle durch Schenkungen zu einer Kirche mit Turm erweitert und in den folgenden Jahren mit mehreren Darstellungen des heiligen Georgs und einer Orgel ausgestattet.

Nach dem Bau der Hamburger Wallanlagen 1629 diente die Kapelle zunächst als Pfarrkirche für die außerhalb der Mauern gelegenen Gebiete, erwies sich jedoch bald als zu klein für die wachsende Bevölkerung. Die mittelalterliche Kirche wurde daher mehrmals durch Anbauten erweitert, bis sie 1655 rund 1200 Menschen fasste.

1743 war die alte Kirche so baufällig, dass sie abgerissen wurde. Unter der Leitung von Johann Leonhard Prey wurde ein barocker Neubau errichtet. Zur Einweihung am 26. Oktober 1747 wurde das Oratorium Heilig, heilig, heilig ist Gott von Georg Philipp Telemann aufgeführt.

Die heutige Kirche wurde 1957 als innerstädtische Konzertkirche nach einem Entwurf des Architekten Heinz Graaf neu errichtet; sie gilt als besonders gelungenes Beispiel für die sakrale Architektur der 1950er-Jahre. Der Wiederaufbau des Turmes, der bis auf einen Stumpf zerstört war, nach den ursprünglichen Plänen von Johann Leonhard Prey war am 21. Januar 1962 abgeschlossen. Das Kirchenschiff steht nicht in einer Achse mit dem Turm und ist mit diesem nur durch einen verglasten Gang verbunden. Der Turm erhielt wieder einen eleganten Aufsatz mit zierlicher Spitze und damit seine ursprüngliche Höhe von 66,6 m. Auf der Nordseite der Kirche wurde ein erhalten gebliebenes Barockportal in den Neubau eingefügt.

Im Außenbereich befindet sich eine Gedenktafel zur Erinnerung an das Wirken von Pastor J. W. Rautenberg (1820–1865). Hier steht neben dem Turm auch die von Gerhard Marcks im Jahre 1958 geschaffene Reiterstatue des Heiligen Georg, die ihn als Drachentöter zeigt und die zu einem Wahrzeichen des Stadtteils geworden ist.

Classic Brass gastiert zum ersten Mal auf dem Deutschen Evangelischen Posaunentag in der St. Georgskirche in Hamburg. Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Konzerterlebnis!

Veranstalter: DEPT gGmbH Hamburg 2024

Diese Veranstaltung teilen

Unser Partner

Seit 2023 bieten wir unsere Eintrittskarten wieder ausschließlich über unseren Partner ReserviX an. Profitieren Sie vom unkomplizierten Abwicklungsablauf und entdecken Sie auch andere Konzerte und Veranstaltungen auf der Homepage unter: www.reservix.de

bottom of page