Aktuelle

TOURDATEN

Mittwoch, 18.09.2019, 19.30 Uhr

99084 Erfurt | Predigerkirche | mit Matthias Eisenberg

Predigerstraße 4

Die Kirche

Predigerkirche Erfurt

ERFURTER KIRCHENMUSIKTAGE 2019

Die Predigerkirche in Erfurt gehört zu den schönsten und bedeutendsten Bauten der Bettelordensarchitektur im deutschen Sprachraum. Trotz einer fast zweihundertjährigen Bauzeit wurde die Kirche in einem einheitlichen Stil, als dreischiffige kreuzrippengewölbte Basilika, errichtet. Weite und Tiefe des Raumes sind durch Pfeiler und Gewölbe klar gegliedert. Der überraschende Lichteinfall zwischen den Deckengewölben zieht den Blick in die Höhe. Die Schlusssteine weisen auf Wappen von Erfurter Patrizierfamilien (Rosenzweig, Longus u. a.) und auf zahlreiche Zünfte, die sich mit ihren reichen Soenden am Bau des Langhauses beteiligten.

Die heutige Predigerkirche entstand etwa ab 1270. Um 1279 muss der Hohe Chor vollendet gewesen sein. Die Fertigstellung des Gesamtbaues vollzog sich in mehreren Bauabschnitten. Nach 1400 wurde vor den Chorschranken der Lettner eingebaut, um den Bereich der Klosterbrüder stärker von den öffentlichen "Prediktkirche" zu trennen. Zuletzt folgten die Einwölbung des Langhauses und nach 1447 der Bau des Tunnels. Etwa gleichzeitig zum Bau der Kirche wurde auch das Kloster errichtet, doch schweigen dazu die Quellen.

Im Predigerkloster und in der Kirche wirkte der bedeutendste und geistvollste Mystiker des Mittelalters, der aus Thüringen stammende Meister Eckhart. Um 1275, noch im Knabenalter, trat er als Novize in das Kloster ein. Nach Studien- und Lehraufenthalten in Paris wirkte Meister Eckhart von diesem Kloster aus als Prior und Provinzial für die Ordensprovinz Sachsen.

1525 wurde die Predigerkirche evangelisch. Das Kloster jedoch blieb noch bis 1588 im Besitz des Dominikanerordens. In den Jahren 1559 bis 1802 diente die Kirche als Ratskirche. Hier wurden nach der jährlichen Ratswahl ein feierlicher Gottesdienst abgehalten.

Die letzte große Kirchenrestaurierung wurde in den Jahren 1960 bis 1964 vorgenommen. Dabei erhielt das Innere der Kirche durch eine Neuordnung der Ausstattung und die Farbgebung wieder eine künstlerische Einheit.

Classic Brass gastiert zum ersten Mal in der Predigerkirche in Erfurt. Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Konzerterlebnis!

Karten ab 18:30 Uhr an der Abendkasse zu € 10,- / € 7,-

Management & Booking

 

Classic Brass

Jürgen Gröblehner
Schleifweg 27
91564 Neuendettelsau

0171 / 50 41 821

Kontoinhaber: Classic Brass

IBAN-Nummer: DE59 7001 0080 0015 2258 02

BIC (SWIFT): PBNKDEFF

Bank: Postbank München

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook
  • YouTube

© 2020 Classic Brass - Jürgen Gröblehner