Aktuelle

TOURDATEN

Sonntag, 09.05.2021, 17.00 Uhr

07926 Gefell | Stadtkirche »Unserer lieben Frauen«

Kirchberg

Kirche

Ev.-Luth. Stadtkirche »Unserer lieben Frauen« in Gefell

Die ersten urkundlichen Erwähnungen des Ortes Gefell waren 1211 und am 28. Februar 1303, als Stadt am 9. Juni 1395. Die Stadt Gefell und das zugehörige Dorf Blintendorf gehörten als Exklaven zum sächsisch-albertinischen Amt Plauen (Vogtländischer Kreis). Nach dem Wiener Kongress waren die beiden Orte von 1815 bis 1944 Exklaven des preußischen Landkreises Ziegenrück, der innerhalb der Provinz Sachsen selbst eine Exklave war.

Der Turm der vormals romanischen Stadtkirche »Unserer lieben Frauen« in Gefell blieb bis heute erhalten. 1481 erfolgte der erste Umbau und eine Vergrößerung. 1528 wurde die Reformation in Gefell eingeführt. Nach einem verheerenden Stadtbrand mussten von 1664-1670 umfangreiche Reparaturen an der Stadtkirche durchgeführt werden. 1799 dann der Kirchenabriss und der Beginn des Neubaus im klassizistischen Stil. 1807 erhält die Stadtkirche eine Trampeli-Orgel, die heute zu den wertvollsten Instrumenten in Thüringen zählt. 1962 wurde der Innenraum renoviert und 1999 die Trampeli-Orgel restauriert.

Classic Brass gastiert zum zweiten Mal in der Evangelisch-Lutherischen Stadt-kirche »Unserer lieben Frauen« in Gefell. Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Konzerterlebnis!

Kartenvorverkauf

Karten im Vorverkauf zu € 15,- / Schüler u. Stud. zu € 10,- ab 01.12.2020 bei:

Stadtverwaltung Gefell, Markt 11, Tel. 036649-88041

Löwen-Apotheke, Hirschberg, Gerberstraße 6, Tel. 036644-22294
Degenkolb Center, Tanna, Bachgasse 4, Tel. 036646-22685
Tel. Kartenreservierung: Kantor Stefan Feig, Tel. 036649-80073

Restkarten zzgl. € 2,- ab 16:00 Uhr an der Abendkasse

Online Kartenvorverkauf bei unserem Partner

Management & Booking

 

Classic Brass

Jürgen Gröblehner
Schleifweg 27
91564 Neuendettelsau

0171 / 50 41 821

Kontoinhaber: Classic Brass

IBAN-Nummer: DE59 7001 0080 0015 2258 02

BIC (SWIFT): PBNKDEFF

Bank: Postbank München

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook
  • YouTube

© 2020 Classic Brass - Jürgen Gröblehner