Sa., 17. Juli | Bergkirche Heinsheim (Open-Air)

74906 Bad Rappenau-Heinsheim

"Favorites of Music" - Classic Brass von seiner brilliantesten Seite: wild, einfühlsam, ergreifend oder liebevoll. In diesem Programm ist für jeden Geschmack etwas dabei!
Anmeldung abgeschlossen
74906 Bad Rappenau-Heinsheim

Zeit & Ort

17. Juli, 17:30
Bergkirche Heinsheim (Open-Air), Kirchberg 1, 74906 Bad Rappenau, Deutschland

Über die Veranstaltung

Open-Air-Konzert auf der Wiese neben der Bergkirche Heinsheim (bei schlechtem Wetter in der Kirche)

Die Bergkirche in Heinsheim (heute Ortsteil von Bad Rappenau) im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg ist ein im 10. Jahrhundert erstmals erwähntes Sakralgebäude, das weithin sichtbar auf einem Höhenzug oberhalb des im Neckartal gelegenen Ortes und nahe bei Burg Ehrenberg liegt. In der Kirche befinden sich mehrere historische Grabdenkmale der Herren von Ehrenberg.

Die erste Erwähnung der Heinsheimer Bergkirche erfolgte im Jahr 965 im Cartularium Wormatiense, einer frühen Auflistung der Besitztümer des Bistums Worms. Die dem Hl. Hilarius geweihte Kirche ist vermutlich bereits im 8. Jahrhundert entstanden und damit eine der ältesten Landkirchen in Südwestdeutschland. Der Ursprung der Kirche liegt vermutlich in der nahen Quelle, die als Taufquelle einen der ältesten Taufplätze der fränkischen Mission bildete. Ursprünglich war die Kirche ein niedriger einschiffiger Bau mit flacher Decke und schmalen schlitzförmigen Fenstern, die bei der Einführung des Fensterglases im Neckarraum um 1300 vergrößert und verglast wurden. Der Turm wurde 1250 in seiner jetzigen Form errichtet und später um Fenster ergänzt. Das Kirchenschiff wurde 1374 umgestaltet bzw. teilweise neu erbaut. Vom hohen Mittelalter bis zum Erlöschen der Herren von Ehrenberg 1647 war die Kirche Hauptkirche und Grablege dieses niederen Adelsgeschlechts, die auch teilweise in der Kirche beigesetzt sind, wovon zahlreiche historische Grabplatten und Grabmale zeugen. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde die Kirche mehrfach renoviert und umgestaltet. Die heutige Holzdecke stammt aus der Zeit um 1800.

1957 wurden die Wand- und Deckenfreskenim Chorraum freigelegt, die teils aus der Zeit der Erbauung des Turms um 1250 stammen. Bei einer weiteren Innenrenovierung 1963 wurde das Fresko an der Nordwand entdeckt und freigelegt. Die Außenfassade wurde letztmals 1988 renoviert. Die Kirche wird von der evangelischen Kirchengemeinde im Wechsel mit der Schlosskapelle in Heinsheim für Gottesdienste genutzt.

Classic Brass gastiert bereits zum elften Mal in Heinsheim! Freuen Sie sich auf ein unvergessliches Konzerterlebnis!

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um einen angemessenen Beitrag zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Heinsheim

Info-Tel.: 07264-1724, Herr Karlheinz Grauf

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen